Regionales Zukunftszentrum Nord – Zukunftszentren KI

Digitalisierung und KI – Wegweiser in die Zukunft

Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Projektziel

Beratung und Begleitung bei der Digitalisierung und der Einführung von KI-Anwendungen

 

KI Strategie des Landes Niedersachsen – Wir sind Teil davon!

Wir sind stolz, dass wir als Regionales Zukunftszentrum Nord einen substanziellen Beitrag in der Frage leisten, wie Arbeitskräfte fit für den technologischen Fortschritt gemacht werden können und wie Unternehmen Innovationen im Bereich Künstlicher Intelligenz und Digitalisierung partizipativ vorantreiben.

Mit der KI-Strategie „Menschenzentrierte KI für Niedersachsen“ sind die Niedersachsen daher nach dem Masterplan Digitalisierung erneut bundesweit Vorreiter. In 5 Kapiteln und 18 Themenbereichen von der Schule und Hochschule über Startups, Mittelstand und Wirtschaft bis zur Landwirtschaft, Gesundheit, Pflege, Klima und Umwelt sowie Verwaltung und Justiz gestalten sie die Rahmenbedingungen für den Einsatz von KI positiv, nutzen die sich bietenden Chancen für Niedersachsen und diskutieren offen über vorhandene Risiken und notwendige Leitplanken, um gesellschaftliche Akzeptanz für den Einsatz von KI zu schaffen und zu sichern.

(Quelle: KI-Strategie Niedersachsen, Vorwort Dr. Bernd Althusmann)

Zur KI-Strategie Niedersachsen

Das RZZ Nord startet neue Community of Practice (CoP) zum Thema Künstliche Intelligenz

Ab sofort nimmt die neu gegründete Community of Practice (CoP) des RZZ Nord offiziell ihre Arbeit auf. Sie wird in den nächsten Monaten Wissensträger*innen in den Unternehmen, Experten aus der Forschung, Lernexperten, politische Institutionen und weitere Initiativen, die sich mit Künstlicher Intelligenz und dem Strukturwandel beschäftigen, zusammenführen und dabei unterstützen, gemeinsam ein lernendes Netzwerk zum Thema Künstliche Intelligenz zu bilden.

Community learning und KI

Die neu gegründete CoP fördert durch bedarfsgesteuerte Vernetzung sowie den fachlichen Austausch der Beteiligten den Wissensaufbau für die vertretenen KMU und ihrer Belegschaft. Damit folgt sie dem zentralen Anliegen aller Beteiligten des RZZ Nord, tragfähige Strukturen und Netzwerke aufzubauen, mittels derer sich Unternehmen und Beschäftigte in Norddeutschland weiterentwickeln können.

Nachhaltige Befähigung

Durch die CoP wird eine kontinuierliche Begleitung von Unternehmen, besonders im Anschluss an Beratungen, etabliert. Innerhalb der CoP werden themenbasierte Arbeitsgruppen anhand der Bedarfe der KMU gegründet und kundenzentriert vom RZZ Nord begleitet.

Überregionaler Austausch

Die CoP spiegelt die effektive Projektstruktur von Sozialpartnern und KI-Partner wider, indem sie konzeptionell und institutionell vom Artificial Intelligence Center Hamburg e. V. (ARIC), Arbeit und Leben Niedersachsen e.V. sowie der Nordbildung gGmbH betreut wird. Durch die überregionale Funktion trägt die CoP grundlegend zu einem länderübergreifenden Austausch innerhalb des RZZ Nord bei.

Den digitalen Wandel aktiv gestalten – Künstliche Intelligenz zielorientiert einsetzen

Mit dem Regionalen Zukunftszentrum Nord unterstützen wir kleine und mittlere Unternehmen und deren Beschäftigte dabei, den digitalen Wandel nutzbringend für sich zu gestalten und damit ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern.

Vier Bundesländer – Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein – sowie zwölf Konsortialpartner fördern mit dem regionalen Zukunftszentrum Nord Orientierung und Know-how zu Anwendungseinsätzen Künstlicher Intelligenz (KI).

Für Sie als kleines und mittleres Unternehmen bedeutet das: Wir beraten Sie bei der Digitalisierung und dem Einsatz von KI in Ihren täglichen Arbeits- und Geschäftsabläufen und unterstützen bei Lern-, Entwicklungs- und Veränderungsprozessen.

Nutzen Sie uns als Sparringspartner! Gemeinsam blicken wir auf Ihre Herausforderungen, loten die Möglichkeiten neuer Technologien für Sie aus und schaffen passgenaue Qualifizierungsangebote.

KI birgt nicht nur für Unternehmen wirtschaftliches Potential, sie kann auch die Arbeitsbedingungen der Menschen verbessern, sicherer und spannender machen. Unser Fokus liegt auf dem Einsatz von KI, die Menschen nicht ersetzt, sondern sie in ihrer Arbeit unterstützt. Menschen und Künstliche Intelligenz zusammenbringen und das passgenau für Ihre Herausforderungen – darum geht es uns.

Beratung und Qualifizierung

Wie das Regionale Zukunftszentrum Nord Sie bei Digitalisierung und dem Einsatz Künstlicher Intelligenz unterstützt

Wir bieten Informationen und Know-how

Wir beraten

Wir bieten Möglichkeiten der Vernetzung

Den Wert der Unternehmensdaten kennen

Tag für Tag laufen in Unternehmen immer mehr digitale Daten auf. Diese unbeachtet abzulegen, wäre grob fahrlässig. Nicht ohne Grund gelten Daten als Öl des 21. Jahrhunderts und wichtiger Rohstoff für innovative, datengetriebene Geschäftsmodelle.

Im Digitalisierungsindex 2020/2021 lesen Sie, wie Mittelständler mithilfe von Analytics und Künstlicher Intelligenz schon heute das Optimum aus ihren Daten herausholen.

0%

31% der Firmen erwarten durch KI disruptive Veränderungen in ihrer Branche

0%

73% der Unternehmen gehen von Umsatzsteigerungen aus

0%

74% der Unternehmen setzen auf regelmäßige Datenanalysen, um Kosten zu reduzieren

Datenanalyse als Erfolgsgarant

Auf Basis der durch Data Analytics ermittelten Ergebnisse möchten mittelständische Unternehmen Zeit und Kosten senken, die Beziehungen zu ihren Kunden verbessern oder wegweisende Innovationen entwickeln. Dafür analysieren sechs von zehn Unternehmen regelmäßig ihre allgemeinen Geschäftsdaten wie zum Beispiel Kundeninformationen, Material- und Produktdaten oder Daten aus der IT-Infrastruktur. Hinzu kommen künftig auch Logdaten von IT-Systemen, Sensordaten aus dem Internet der Dinge und Inhalte aus sozialen Netzwerken.
 

Der Norden – Starke Zusammenarbeit – Starke Wirtschaft

Das regionale Zukunftszentrum Nord bringt die Expertise von zwölf Konsortialpartnern in den vier Bundesländern Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein zusammen. Initiator und Konsortialführer des sozialpartnerschaftlichen Projektes ist das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft. Damit entsteht ein bundesweit einmaliger Verbund von KI-Forschung, Bildungsexperten und Sozialpartnern: Das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW), NORDBILDUNG, die Bildungswerke der Wirtschaft Unterweser (BWU), das Bildungswerk für Hamburg und Schleswig-Holstein (BWH-SH), die Technische Akademie Nord, Arbeit und Leben Niedersachsen, Arbeit und Leben Hamburg, Arbeit und Leben Bremen, Arbeit und Leben Schleswig-Holstein sowie die Forschungspartner Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC), das Institut für Informatik (OFFIS) und das Forschungs- und Entwicklungszentrum der Fachhochschule Kiel GmbH (FuE).
Das Projekt „Regionales Zukunftszentrum Nord“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.
BMAS_C_M

So digital ist der Norden

Digitalisierungsindex Norddeutschland 56%
Industrie und Baugewerbe 55%
Handel und Gastgewerbe 52%
Dienstleistung und Gesundheitswesen 58%

Quelle: Digitalisierungsindex Mittelstand, Telekom Deutschland und techconsult, November 2018 –

Maximal 100 Punkte erreichbar; de.wikipedia.org Urheber: NordNordWest Lizenz: Creative-Commons-Lizenz

Ansprechpartner*innen Beratung:

Niedersachsen:

Julia Kranz-Schmidt

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH

julia.kranz-schmidt@bnw.de

Marcel Leerhoff

OFFIS - Institut für Informatik

marcel.leerhoff@offis.de

0441/9722590

Dr. Jennifer Seifert

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e.V.

jennifer.seifert@aul-nds.de
0511/1210563

Bremen:

Michael Steffen

Bildungszentrum der Wirtschaft im Unterwesergebiet e.V. (BWU

michael.steffen@bnw.de

0421/3680926

Marcel Leerhoff

OFFIS - Institut für Informatik

marcel.leerhoff@offis.de

0441/9722590

N.N.

Bildungsvereinigung Arbeit und Leben (DGB/VHS) e.V. Bremen

info@aulbremen.de

Hamburg:

Dr. Britta Leusing

Bildungswerk der Wirtschaft für Hamburg und Schleswig-Holstein e.V. (BWH/SH)

leusing@bwh-sh.de

0152/02001303

Werner Bogula

Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V.

bogula@aric-hamburg.de

040/79724442

Ralf Stuth

Arbeit und Leben DGB/VHS Hamburg e. V.

ralf.stuth@hamburg.arbeitundleben.de

0176/57253004

Schleswig-Holstein:

Mara Lindhorn

Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH

mara.lindhorn@fh-kiel-gmbh.de

0431/2184489

Dipl.-Ing. Victor Rochow
Prof. Dr. Dirk Semmann

TECHNISCHE AKADEMIE NORD e.V

v.rochow@t-a-nord.de 0170/4013142

d.semmann@t-a-nord.de 0173/8293724

Andreas Hartkamp

Arbeit und Leben Schleswig-Holstein e.V.

andreas.hartkamp@sh.arbeitundleben.de

0160/96447242

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen:

KI Strategie des Landes Niedersachsen – Wir sind Teil davon!

Das Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat die KI-Strategie des Landes Niedersachsen veröffentlicht.

Wir als Regionales Zukunftszentrum Nord sind stolz ein Teil davon zu sein und mit unserer Arbeit KMU im Bereich Digitalisierung und der Einführung von Künstlicher Intelligenz zu unterstützen.